Artikelverzeichnis für Internet Werbung

Kostenloser Service für SEO'S und Agenturen

Aufgrund von Steuerersparnissen bevorzugen Unternehmer und künftige Selbstsändige natürlich die Gründung einer Firma im Ausland. Dort müssen sie nämlich weniger Steuern auf das Einkommen bezahlen und sind auch nicht mehr an die deutschen, teils sehr strengen, Gesetze gebunden, sondern verfügen über einen weitläufigeren Bewegungsspielraum.

Die Firma im Ausland

Zunächst sollte man, bevor man wirklich den Schritt wagt und sich eine solche Firma zulegt, sich grundsätzlich über die Gesetze und Steuern des Landes informieren in dem man seine Firma gründen möchte. In einigen Ländern wirkt das Angebot ener kostenlosen Firmengründung sehr verlockend, doch am Ende kann man eine böse Überraschung erleben, weil man sein Augenmerk nicht auf die fälligen Steuern gelegt und dabei völlig übersehen hat, dass man dort sehr viele Abgaben zu zahlen hat.
Außerdem bedeutet eine Firma im Ausland, damit man die Steuerentlastungen des Gründungslandes genießen kann, dass man auch seinen Wohnsitz dahin verlagern sollte oder zumindest mehr als die Hälfte eines jeden Jahres dort verbringen muss. Ansonsten muss man das Einkommen in dem Land versteuern in dem man lebt, sei es Deutschland, Italien oder Polen.
In manchen Ländern, wie beispielsweise die Vereinigten Arabischen Emirate, wird einem das Auswandern nach Dubai sogar erleichtert bzw. hat sich im laufe der letzten Jahre vereinfacht. Auch die Gründung ist in einigen Ländern so simpel gehalten, dass man beispielsweise eine Firmengründung VAE (Vereinigte Arabische Emirate) vornehmen kann, ohne sich dabei auf den Kopf stellen zu müssen.
Man sollte auch immer darauf achten, welche Voraussetzungen man mitbringen muss um eine Firma zu gründen bzw. in das entsprechende Land einreisen und dort leben zu können. Benötigt man ein Schreiben, dass man Resident ist oder benötigt man ein Dauervisum? Das verhält sich von Land zu Land ganz unterschiedlich. Daher sollte man nicht vernachlässigen sich auch diesbezüglich gründlich zu informieren, bevor die schönen Pläne wegen solcher Kleinigkeiten zu scheitern drohen.

Gut Vorsorgen

In einigen Ländern, die meist außerhalb von Europa liegen, gibt es stark schwankende Unterschiede, was die Steuerlast angeht. In einigen Ländern sind es gerade mal 10 % Steuern, die auf die Löhne und Gehälter kommen und in anderen Teilen der Erde kann es auch passieren, dass man mehr Abgaben zahlen muss als man es bereits jetzt schon in Deutschland tut.
Eine gute Vorsorge in dieser Hinsicht und auch in anderen Bereichen bewart einem davor einen schrecklichen Fehler zu gehen und den Weg, den man eingeschlagen hat zu bereuen. Man sagt nicht umsonst Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Für weitere Informationen zur Firmengründung VAE, Zypern und Offshore klicken Sie hier.

On Facebook

Archive

Anmelden

Blog Top Liste - by TopBlogs.de