Artikelverzeichnis für Internet Werbung

Kostenloser Service für SEO'S und Agenturen

Die Eurobike 2012 liegt hinter uns und viele Aussteller und Besucher sind positiv überrascht. Viele Firmen konnten durch neuartige Produkte und neue Design Konzeptionen den einen oder anderen Neukunden finden. Die Eurobike 2012 hatte einiges vorzuweisen. Alleine mehr als 1150 Aussteller aus 45 Ländern präsentierten ihre Produkte in Friedrichshafen. Dabei wurden alleine 350 neue Weltpremieren vorgestellt. Die Besuchszahlen steigen von Jahr zu Jahr und dieses Jahr haben mehr als 40.000 Fachbesucher aus 100 Ländern die Eurobike 2012 in Friedrichshafen aufgesucht. Neben den klassischen Rädern wurde auch neue innovative Elektrofahrräder auf der Messe gezeigt, viele von diesen E-Bikes haben in den letzten Jahren große Sprünge in der Entwicklung gemacht, sodass das E-Bike von immer mehr Nutzern genutzt wird. Aber auch exotische Rad Neuheiten wie das PG Blacktrail 2 wurde der Öffentlichkeit präsentiert. Jedoch ist die Bezeichnung „E-Bike“ nicht gerechtfertigt. Es müsste eher Elektromotorrad heißen, denn das Bike erreicht Wahnsinns Geschwindigkeiten von 100 Kilometer die Stunde. Bei einer Geschwindigkeit von 50 Km/h sind Reichweiten von überragenden 200 Kilometer erreichbar. Diese Werte werden sich jedoch nur dann erzielen lassen, wenn alle Bedingungen optimal erfüllt sind. Wie jedes Jahr wurde auf der Eurobike der Golden Award verliehen. Diese Auszeichnung konnte sich das KTM e Shopper Elektro Lastenfahrrad für sich entscheiden. Der Hersteller KTM hat den Spagat zwischen einem mobilen Rad mit der Lastenmöglichkeit ideal in Verbindung gebracht, sodass sich die hochkarätige Jury schnell sicher war den Golden Award 2012 in der Kategorie „E-Bike / Pedelec“ dem österreichischen Hersteller zu zusprechen.

Neben vielen Experten sind sich auch Fachbesucher nach dem Besuch einig, dass ein normales Rad in der Zukunft ausgedient hat. Ob der Besitzer nun auf ein klassisches E-Bike Umbausatz zurück greift und selbst Hand anlegt, oder gleich ein neues E-Bike kauft ist die entscheidende Frage, die der Käufer selbst zu fällen hat. Grundsätzlich ist ein Umbau ohne großen Aufwand möglich. Zu den Umbausätzen gehören umfangreiche Installations-Anleitungen die das Anbringen der Teile zudem vereinfacht. Notfalls kann man auch auf YouTube Videos zurück greifen. Immer mehr Hobbybastler nehmen den Umbau des Rades auf, um Nachkömmlingen mit dieser Video Anleitung zu unterstützen. Die Preise von gut ausgereiften Umbausätzen liegen zudem oft unter dem Preis eines Neurades und es wäre aus finanzieller Sicht besser das eigene gute Fahrrad zu ein E-Bike umzurüsten, als ein neues Pedelec kaufen zu müssen. Umbausätze können bereits ab ca. 250 Euro in guten Online-Shops gekauft werden. Prüfen Sie jedoch vor dem Kauf eines Sets unbedingt, ob Ihr Rad das zu kaufende Umbau-Set auch unterstützt.

On Facebook

Archive

Anmelden

Blog Top Liste - by TopBlogs.de