Gerade im Internet nimmt die Konkurrenz ständig zu. Aus diesem Grund wird es immer schwieriger, seine eigenen Produkte oder die eigene Internetseite zu vermarkten und an den Mann beziehungsweise an die Frau zu bringen. Zu Beginn der Tätigkeit mangelt es meistens am Kapital, um sich die benötigten Werbemaßnahmen leisten zu können und sich somit den Erfolg im Internet zu sichern.

Diejenigen, die sich mit diesem Problem auseinandersetzen, werden früher oder später auf den Begriff „Artikelverzeichnis“ stoßen.

Doch was ist ein Artikelverzeichnis?

Artikel schreiben

Bei einem Artikelverzeichnis handelt es sich um eine Ansammlung von Texten zu verschiedenen Themenbereichen. Die Besonderheit liegt darin, dass hier jeder seine eigenen Texte zum Themenbereich seines Interesses veröffentlichen kann und anschließend mit Links zu seiner Internetseite versehen kann.

Die Texte, welche meist der Werbung für die eigene Internetseite dienen, richten sich nicht an die Internetnutzer, sondern an die Suchmaschinen wie Google, Yahoo, oder Bing. Da die Verlinkungen – auch als Backlinks bezeichnet – den eigenen Themenbereichen entsprechen, werden sie von den Suchdiensten höher bewertet. Dies wiederum wirkt sich insofern positiv auf die Suchergebnisse aus, als dass Ihre Internetseite  in den Suchergebnissen höher platziert wird.

Die Verlinkungen in den Artikel stärken somit Ihre Seite und führen zu einer höheren Einstufung in den Suchergebnissen der Suchdienste. Schlussendlich erfahren Sie eine positive Auswirkung auf die Besucherzahl Ihrer Internetseite, zumal Sie mit Sicherheit ein Besucherplus verzeichnen werden.

Heutzutage bewerten Suchmaschinen nicht nur die reine Anzahl der Links zu einer Internetseite, sondern auch den Text, der dem Link zugrunde liegt. Dadurch bietet sich einem die Möglichkeit, mit einem Text im Artikelverzeichnis die Suchergebnisse zu beeinflussen und die Suchbegriffe, mit welchen die eigene Internetseite gefunden werden soll, zu lenken. Folglich wird der finanzielle Erfolg einer Seite durch die gezielte Lenkung der Besucher positiv beeinflusst.

Kritiker beschuldigen Artikelverzeichnisse das Internet mit sinnlosen Texten zu überfüllen, Suchergebnisse negativ zu beeinflussen und zu verfälschen. Letzteres ist ein gutes Argument gegen Artikelverzeichnisse  weshalb Suchmaschinenbetreiber dagegen reagieren und ihren Suchalgorithmus weiterentwickelt haben. Somit haben die Suchmaschinen die Möglichkeit schlecht geschriebene, inhaltslose Texte oder solche, die dem reinen Werbezweck dienen zu filtern und zu ignorieren, oder sogar die eigene Internetseite mit einer schlechteren Platzierung in den Suchergebnissen zu bestrafen.

Gute Artikelverzeichnisse wirken dem mit verschärften Qualitätskriterien entgegen.

Daher sollten die Artikel, die zur Veröffentlichung eingestellt werden, eine gewisse länge haben, grammatikalisch korrekt sowie inhaltlich wertvoll sein. Zentral sollte darauf geachtet werden, den Artikel nicht von einer anderen Quelle zu kopieren. Von den Qualitätsrichtlinien der Artikelverzeichnisse profitiert der Nutzer, der für die Suchmaschinenoptimierung seiner Internetseite ein solches verwenden möchte, da das qualitativ hochwertige Umfeld in dem sich die Links befinden eine Aufwertung des eigenen Angebots bewirkt.

Fazit:

Ein Artikelverzeichnis ist somit eine sehr gute und günstige Methode, um den Bekanntheitsgrad der eigenen Internetseite oder des eigenen Produkts zu steigern. Allerdings ist darauf zu achten, den Text mit Sorgfalt zu schreiben, damit der erhoffte Effekt nicht ins Gegenteil umschlägt.